Programm

Programm, 25. Januar 2018

10:00-13:00 PRE-WORKSHOPS

Pre-Workshop 1: Vergaberecht für Anfänger
Das 1×1 des Vergaberecht
Referenten:

  • Martin Conrads, Rechtsanwalt, Kanzlei Bird & Bird
  • Dr. Hilka Frese, Rechtsanwältin, Kanzlei HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK
  • Michael Götz, Rechtsanwalt, Kanzlei TAYLOR WESSING
  • Dr. Oliver Jauch, Rechtsanwalt, Kanzlei GÖRG
  • Dr. Isa Alexandra Sadoni, Rechtsanwältin, Kanzlei HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK

Pre-Workshop 2: Vergaberecht für Experten
Aktuelle Rechtsprechung – Auswirkungen auf die anwaltliche Strategie
Referenten:

  • Prof. Dr. Heiko Höfler, Rechtsanwalt und Partner, Kanzlei Bird & Bird
  • Dr. Martin Schellenberg, Rechtsanwalt und Partner, Kanzlei HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK
  • Rechtsanwalt Dr. Klaus Willenbruch, Fachanwalt für Vergaberecht

 

13:30     Eintreffen der Teilnehmer beim Begrüßungskaffee, Einlass, Registrierung

14:00     Begrüßung und Eröffnung
Benjamin Bauer, Mitglied der Geschäftsleitung, Behörden Spiegel-Gruppe
Dr. Martin Schellenberg, Fachlicher Leiter des Hamburger Vergabetages, Rechtsanwalt und Partner, Kanzlei HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK

Grußwort
Tobias Bergmann, Präses der Handelskammer Hamburg

Eröffnungsvortrag: Innovative Beschaffungskonzepte für die Mobilität der Smart City Hamburg
Claudia Güsken, Vorständin Personal und Betrieb, Hamburger Hochbahn AG

14:30     Geltung und Reichweite des Verhältnismäßigkeitsprinzips im Vergaberecht
Heinz-Peter Dicks, Vorsitzender Richter, 27. Zivilsenat, Vergabe- und 2. Kartellsenat, Oberlandesgericht Düsseldorf

15:15     Nachfolgeaufträge ohne Vergaberecht
Hermann Summa, Stellvertretender Vorsitzender, Vergabe- und 1. Strafsenat, Oberlandesgericht Koblenz

16:00     Kaffee- und Kommunikationspause

16:30     Grenzen der losweisen Vergabe
Reinhard Wilke, stellv. Vorsitzender des Vergabesenats am Oberlandesgericht Schleswig

17:15     Die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) in der Praxis – Besonderheiten und erste Anwendungserfahrungen
Dr. Tim Schurig, Vorsitzender der Vergabekammer bei der Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg

18:00     Plenumsdiskussion: Sind Nachprüfungsverfahren für Bieter noch zu gewinnen?
Moderation: Prof. Dr. Heiko Höfler, Rechtsanwalt und Partner, Kanzlei Bird & Bird
Diskutanten:

  • Heinz-Peter Dicks, Vorsitzender Richter, 27. Zivilsenat, Vergabe- und 2. Kartellsenat, Oberlandesgericht Düsseldorf
  • Hermann Summa, Stellvertretender Vorsitzender, Vergabe- und 1. Strafsenat, Oberlandesgericht Koblenz
  • Hans Randl, Abteilungsleiter, Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Vertreter eines Bieterunternehmens

ab 18:45 Abendveranstaltung im Restaurant „Parlament“
Durch den Abend führt: Rechtsanwalt Dr. Klaus Willenbruch, Fachanwalt für Vergaberecht

Verleihung des Hamburger Vergabepreises 2018
Laudatio: Volker Romeike, Geschäftsführer, Auftragsberatungsstelle Schleswig-Holstein e.V.


 

Programm, 26. Januar 2018

08:30     Eintreffen der Teilnehmer beim Begrüßungskaffee, Einlass, Registrierung

09:00     Begrüßung
Dr. Martin Schellenberg, Fachlicher Leiter des Hamburger Vergabetages, Rechtsanwalt und Partner, Kanzlei HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK

09:15     Themenblock: Organisatorische und strategische Aspekte der E-Vergabe

  • Andreas Reichel, Vorstand, Dataport
  • Rechtsanwalt Bernd Düsterdiek, Referatsleiter, Dezernat Umwelt, Städtebau und Vergabe, Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Hans Randl, Abteilungsleiter, Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg

10:45     Kaffee- und Kommunikationspause

11:15     Workshops 1 – 6

Workshop 1: Vergabecontrolling – den Erfolg einer Vergabestelle beeinflussen und darstellen
Workshop 2: Die Wertung der Leistung in IT-Ausschreibungen
Workshop 3: Das Leistungsbestimmungsrecht des öffentlichen Auftraggebers
Workshop 4: Stillstand bei Infrastrukturprojekten – Lösung durch bewusste Gestaltung von Bauvergaben?
Workshop 5: Vergaberecht bei Migration und Integration von Flüchtlingen
Workshop 6: Lineare Interpolations- und  Preisquotientenmethoden zur Bestimmung
des wirtschaftlichsten Angebots

12:45     Mittags- und Kommunikationspause

13:30     Workshops 7 – 12

Workshop 7: Neue EVB-IT Dienstleistung – was ist jetzt zu tun?
Workshop 8: Ausschlussgründe, Selbstreinigung und das bundesweite Wettbewerbsregister
Workshop 9: Rahmenvereinbarungen als wirkungsvolles Instrument zur Einkaufsoptimierung
Workshop 10: BIM bei Großprojekten:  Anforderungen des Auftraggebers und Ausgestaltung der Vergabeverfahren
Workshop 11: Vergabe von Reinigungsleistungen zum Festpreis?
Workshop 12: Was unterliegt dem Wettbewerb bei der Vergabe freiberuflicher Leistungen?

15:00     Gelegenheit für Einzelgespräche / Networking beim Kaffee